Startseite
  Über...
  Archiv
  Friedliche Wiedervereinigung
  Untersberger Union
  Bildergallerie: Wichernschule mit Spitzdach
  Die Sprache ist der Schlüssel
  Bleibt Wichernschule als Förderschule weiterhin?
  Kaiser Karl im Untersberg
  Hitradio Ö3 für die J.H.Wichernschule
  Mehr Angebote, größeres Schulhaus
  Johann Hinrich Wichern Schule
  Alte Schulkameraden
  Kugelschreiberminen ausgetroknet
  Lillimondbahn
  Scheißen - ein kosmischer Ausdruck ?
  21.12.12 Der jüngste Tag
  Weltraummotoren - Schwarze Löcher
  Unicef - Führer ist einverstanden, wie üblich
  Interview mit dem Kaiser
  Führer sein heist nicht immer Kriegstreiber sein
  Lanz-Leo
  Das Gugäugleingesicht treibt sich ummanand
  Das Liad vom Lewaknedl (Stanzl)
  Haus Hohenfried - das Sektenheim
  Homers Runengesänge Mariatta Odysseus
  Haus Hohenfried in Bayerisch Gmain
  Ein offener Brief an Frau Nascha Kamusch - Wien
  Es gibt nur 1 Gott, 1 Jesus und 1 Maria
  Das Kind im Manne
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/regiotramuli

Gratis bloggen bei
myblog.de





Man soll auch nur an einen Gott, einem Jesus und einer Maria (Die Mutter vom Jesus) glauben. Man sollte evangelisch, Katholisch und Christliche Wissenschaft sein. Bei den Antrophosophen sollte man die Jugendhandlung (Jugendgottesdienst) bevorzugen, da wird zwischendurch auch Geschichten erzählt; alle andere Gottesdienst-Handlungen wie Opferhandlung kann man OHNE RÜCKFAHRKARTE auf den Mond schießen, da diese am meisten Stinklangweilig sind - besondern in Hohenfried - immer die gleiche Leier.

Am besten finde ich die Sonntagsschule bei der Christlichen Wissenschaft, Katholischer Abendgottesdienst mit Rosenkranzandacht davor und den evangelischen Morgengottesdienst. Mann sollte eigendlich alles in einem Topf einischmeiß'n, das wäre g'scheider.

Gott sollte nicht nur den Jesus auf die Welt geschaffen haben, sondern auch Mohamed. Ich gehe davon aus, dass er die gleichen Regeln vom Himmel verkündet hat, wie Jesus.

Liebet den nächsten, friede auf erden, SEI BARMHERZIG.

Später kam Rudolf Steiner auf die Welt; und wie man mir berichtete, sollte dieser ebenso ein gesanter Gottes sein. Er sollte uns auch belehren was zwischen Himmel und Erden so abgeht.

Es gibt das berümte Märchen >das Quellenwunder< Hier handelt es sich, wie ein kleiner Junge regelmäßig an der Quelle saß und sich von den Geistern die Botschaften empfing.

Dieser kleine Junge war Rudolf Steiner persönlich gewesen.

Nach dieser Art ergründet er die Antrophosofie.

Rudolf Steiner wünschte sich, dass Schulen und weitere Bildungsstätten aller Art nnachseinem Syste´m entstehen sollen, Von Heimen und einrichtungen nur nach der Art, wie sich es in ´den heutigen Heimgesetzen so ist, wäre auch noch okay aber nicht, wenn dort heimliche Bewohnermisbräuche in Ortschaftsabgelegenen Heimen stattfinden, wie es realistisch doch noch so war.

später mehr.

Beim Beten soll man niemals sagen: "Herr hilf mir", sondern "Herr willst Du, so kannst du mir helfen" wahrscheinlich wird dann eher reagiert.

Wenn man wie der Busch es geschafft hat, die Welt regieren, dann sollte dieser nicht selber den Gott spielen, sondern eher Kontakt mit der geistigen Welt aufnehmen und fragen, ob er es richtig macht. Warscheinlich könnte es passieren, dass sich ihnen der Himmel öffnet (dieses kann uns Sünder auch sehr unangenehm werden, aber sowas macht  wahrscheinlich der Himmel auch gerne diesen Streich mit einen, so VERMUTE ICH, vielleicht auch nicht) und die richtigen hinweise vorgehalten bekommt. Gott kann mit ihn auch sehr streng sein, damit auch alles sehr gut klappt mit der Weltdemokratie und dem Weltfrieden.

Die Frau soll Kinder auf die Welt bringen und diese groß ziehen und der Mann soll das Geld auftreiben und der Frau beim Kindergroß ziehen begleiten und helfen, aber nicht die Frau misshandeln und ständig vergewaltigen. Frauen haben die gleichen Rechte.

 

Ich bekam inzwischen außi, dass die ganze Welt eine Damenwahl ist, indem die Frauen lieber die Männer suchen, nur dann kann die Ehe glücklich werden.

Im sexuellen sollte man es sein lassen, in die Sanitären Anlagen und auf die Erde den Samen ergießen lassen. Es wird später nach seinem Tod Ärger befürchtet, da diese nur zum Kindererzeugung gedacht sind. Hat man keine Möglichkeit, so sind die Körperteile des Partners angedacht, auf das der Samen sich wenigstens so wohl fühlen könnte. Samen sind Daten, wie beim PC und Internet. Diese teilen - per natürlichen E-Mail - einen die Liebe mit.

 

Bei Selbstbefriedigung lässt man diese entweder auf seinen Bauch, Ärmel oder Füße laufen. Dieses zieht wieder in die Haut ein und geht wieder in die eigene Blutbahn zurück. Wenn was daneben z.B. decke oder Boden läuft, so sollte man es aufglauben und sich auf die Haut schmieren.

weiteres wird folgen.

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung