Startseite
  Über...
  Archiv
  Friedliche Wiedervereinigung
  Untersberger Union
  Bildergallerie: Wichernschule mit Spitzdach
  Die Sprache ist der Schlüssel
  Bleibt Wichernschule als Förderschule weiterhin?
  Kaiser Karl im Untersberg
  Hitradio Ö3 für die J.H.Wichernschule
  Mehr Angebote, größeres Schulhaus
  Johann Hinrich Wichern Schule
  Alte Schulkameraden
  Kugelschreiberminen ausgetroknet
  Lillimondbahn
  Scheißen - ein kosmischer Ausdruck ?
  21.12.12 Der jüngste Tag
  Weltraummotoren - Schwarze Löcher
  Unicef - Führer ist einverstanden, wie üblich
  Interview mit dem Kaiser
  Führer sein heist nicht immer Kriegstreiber sein
  Lanz-Leo
  Das Gugäugleingesicht treibt sich ummanand
  Das Liad vom Lewaknedl (Stanzl)
  Haus Hohenfried - das Sektenheim
  Homers Runengesänge Mariatta Odysseus
  Haus Hohenfried in Bayerisch Gmain
  Ein offener Brief an Frau Nascha Kamusch - Wien
  Es gibt nur 1 Gott, 1 Jesus und 1 Maria
  Das Kind im Manne
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/regiotramuli

Gratis bloggen bei
myblog.de





20.12.12 Der Jüngste Tag

Wie es uns bekannt wurde, wäre der 20.12.12 entgültig der jüngste Tag auf unserer Erde, anschließend kommt die große Umwandelung.

Diese Weissagung kommen von den Majas.

Ein anderweitiges Gerücht wäre, dass für denen dass selbe wäre, wie für uns die kürzlich vergangende Jahrtausendwende.

Naja, auch wenn ich der Führer wäre; ich könnte nur mit den Amiführer Bush (für mich wäre es der liebe nette Onkel Gorge, denen ich für immer und ewig in seinen amt festhalten werde, solange wir Freunde sind) und den Russenführer ?? zusammem und gemeinsam sorgen, dass wir mit Mammutbunkerprojekten uns Menschen und Tiere sowie auch einige Pflanzenarten - gegen den Kometen 2031 schützen können, aber gegen den Planeten X nicht.

Weissagungen ergeben sich auch, dass unser Sonnensystem am 21.12.12 direkt über dem Zentrum unserer Galaxie befinden werde; d.h. unter/über uns befindet sich der kosmische Mastermotor (Hauptmotor) im Zentrum von unserer Galaxie. Dieser Mastermotor wäre in diesem Fall unser Proplem.

In der Realität solle dieser - wie so eine Weltraumpolizei - für Sauberkeit und Ordnung sorgen. Also dieser verschlingt die Gase von verstorbenen Sonnen; wandelt diese in seinem Bauch um und scheißt diese anschließend aus seinen BEIDEN Ärschen (diese befinden sich an desen Polkappen) ihre Scheiße FONTAINENWEIT durch die Gegend . Diese sogenante Neutronenscheiße sind glücklicherweise Frischgase, welche sich eigenmächtig aufteilt und sich platschend zu neuen Sonnen zusammenpressen.

Eigendlich ist der Mastermotor - also das zentrale Schwarze Loch - mit seinen beiden Ärschen so ausgerichtet, dass diese wie eine Achse quer dem Rad (Galaxie) läge und der schlingende Äquator in das Galaxieinnere - Richtung Galaxiereifen - in denen wir uns befinden - ragt.

Einige Gerüchte sagen, dass dieser auch Ausnamen macht: Also dieser hätte sich verdreht , d.h. eines deren Pol/Arsch wäre nach uns gerichtet, so dass dieser unsere Galaxie - wie ein Nestbeschmutzer -   als Klo benutzten könnte und hierbei auch auf unser Sonnensystem mit drauf scheißt. d.h. dass wir damit das dementsprechende Proplem haben werden, dass fremde Sonnen in unseren Sonnenssystem sich breit machen könnten und wir in eines dieser hineinstürzen würden. Auch könnten wir von Gammastrahlen bombadiert werden, wobei - auch wenn ich der Führer wäre - unsicher bin, OB unsere Mamutbunkeranlagen was nützen werden oder auch nicht.

Beim Kometeneinschlag könnten wir nach ca.zwei Jahren wieder außi (---) aber durch die Gammastralen, müssten wir warscheinlich für immer und ewig darinnen bleiben, da es sein könnte, dass unsere schöne Erde radioaktiv verseucht sein könnte, es sei denn, wir haben fleisige Experten, die Abfanggeräte entwickeln, welche die komplette Radioaktivität abfangen und anschließend abbauen könnte - noch besser zu einer Atmosphäre umwandeln könnten, sodass alles Leben auf der Erde  - sogar alte- und gebrächliche Leute wieder jung und fitt werden und - deren Leben vom Null an wiederholen könnte.

Eine interressante Paint-Zeichnung von mir und ein interressantes Vorgehen in unseren- bzw. anderweitigen Milchstraßensystem, aber leider haben auch wir Angst davor, wenn unsere Erde dadurch Schaden nimmt und wir dabei alle draufgehen müssen; o'weh, wir armen Sünder, müssen leiden, noch eh' wir die Möglichkeit haben, einiges wieder gut zu machen, bzw. dieses-begonnenes zu vollenden! 

Fortsetzung folgt

Entschuldigung vom Ausdruck Arsch und scheißen:

Hierbei habe ich die richtige Ausdrucksweise nicht.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung